Fairtrade Gemeinde Gröbenzell

Am 13. Juli 2013 wurde unserer Gemeinde als erster Kommune im Landkreis der Titel „Fairtrade Gemeinde“ verliehen. Seither sind zahlreiche Projekte entstanden. Regelmäßig erfolgen Aktionen und Veranstaltungen.

Mittlerweile gibt es für die Gröbenzeller Fairtrade-Aktivitäten mit fairtrade-groebenzell.de eine eigene Internetseite. Neben dem aktuellen Geschehen finden sich dort außerdem Hintergrundinfos zum Fairen Handel.

Aktuelles

Die Kriterien für Fairtrade Towns:

1. Ratsbeschluss
Es liegt ein Beschluss der Kommune vor, dass bei allen Sitzungen der Ausschüsse und des Rates sowie im Bürgermeister-, bzw. Landratsbüro Fair Trade-Kaffee sowie ein weiteres Produkt aus Fairem Handel verwendet wird. Es wird die Entscheidung getroffen, als Gemeinde den Titel „Fairtrade Stadt“ (bzw. Gemeinde/Landkreis) anzustreben.

2. Steuerungsgruppe
Es wird eine lokale Steuerungsgruppe gebildet, die auf dem Weg zur „Fairtrade-Gemeinde“ die Aktivitäten vor Ort koordiniert.

3. Produkte
In den lokalen Einzelhandelsgeschäften werden gesiegelte Produkte aus Fairem Handel angeboten und in Cafés und Restaurants werden Fair Trade-Produkte ausgeschenkt. Die Anzahl der Einzelhandelsgeschäfte und Gastronomiebetriebe ist abhängig von der Größe der Gemeinde. In Gröbenzell müssen es 4 Einzelhandelsgeschäfte und 2 Gastronomiebetriebe sein.

4. Zivilgesellschaft
In öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen werden Fair Trade-Produkte verwendet und es werden dort Bildungsaktivitäten zum Thema „Fairer Handel“ durchgeführt.

5. Medien
Die örtlichen Medien berichten über alle Aktivitäten auf dem Weg zur „Fairtrade-Gemeinde.